Weissdorn

...und hier gehts zum Produkt ...und hier zur Kräuterseite

Weissdorn (Crataegus laevigata)

Weissdorn

Der Zweigrifflige Weissdorn ist meist ein 2 bis 3 m hoher Strauch und selten baumförmig. >Er hat zähes hartes Holz, aschgraue, glatte Rinde und meist bedornte Zweige. Die Blüten stehen in aufrechten Doldenrispen. Die sehr kurzen Kronenblätter sind weiß oder rosa. Die Staubblätter tragen rote Staubbeutel. In einer Blüte befinden sich meist zwei Griffel. Die rote Scheinfrucht wird von den Resten der Kelchblätter gekrönt. Diese enthalten 2 bis 3 einsamige Steine.

Vorkommen

Der Zweigrifflige Weissdorn kommt von der Ebene bis in Gebirgslagen auf humusreichen un mineralischen und ziemlich trockenen Böden vor. Besonders üppig gedeiht er auf schwerem Lehmboden. Er ist in Laub- und Kiefernwäldern, lichten Gebüschen und Hecken sowie in Gärten zu finden.

Familie

Rosengewächse (Rosaceae)

Inhaltsstoffe

Flavonoid Hyperosid, Vitexin, Triterpene

Blütezeit

Mai

Sammelgut

Blüten Mai bis Juni, Früchte August bis Oktober

Sammelzeit

Blüten, Blätter und Früchte

Geschichtliches

Weißdornfrüchte hatten früher lediglich als billiges Obst Bedeutung und wurden in Notzeiten zu Muß verarbeitet